Sie möchten mithelfen?

Wir freuen uns über helfende Hände! Außer dem Drohnenpiloten bedarf es eines Rettungsteams von 2-3 Helfern, die über Funk vom Piloten zu der lokalisierten Wärmequelle geleitet werden, klären ob es sich tatsächlich um ein Kitz handelt und dieses - wenn möglich - sichern. Da die Kitze über einen Zeitraum von gut 6 Wochen gesetzt werden und inzwischen bis zu 5 Drohnen eingesetzt wer-den können, ist ein großer Pool an Helfern für den Erfolg sehr wichtig!
Wenn Sie mithelfen wollen, zumindest tageweise zeitlich flexibel sind und auch bereit zum Wohle der Kitze früh aufzustehen (wir suchen meistens ab 6:00 Uhr, gelegentlich auch schon ab 5:00 Uhr), melden Sie sich doch einfach unter Rehkitz@lions-club-winnweiler.de oder über unser Kontaktformular auf dieser Seite. Es gibt wenig schöneres als den Tag mit einem geretteten Rehkitz zu beginnen!

Unterstützer

Unser Engagement gefällt Ihnen und Sie möchten uns unterstützen, können aber aus zeitlichen oder sonstigen Gründen selbst nicht bei der Suche mithelfen? Dann helfen Sie doch uns und unser Anliegen bekannter zu machen und weisen Sie Ihre Freunde und Bekannten - insbesondere Landwirte und Jäger - auf diese Website und unser Angebot hin.
Wenn Sie darüber hinaus das Engagement des LIONS Club Winnweiler in unserer Region unterstützen möchten, können Sie dies natürlich auch gerne mit einer Spende tun, an den:

Verein der Freunde des LIONS Club Winnweiler e.V.
IBAN: DE88540519900190019299
BIC: MALADE51ROK  (Sparkasse Donnersberg)

Spenden sind steuerlich absetzbar und auf Wunsch wird auch gerne eine Spendenquittung ausgestellt. Spenden mit dem Vermerk "Kitzrettung" werden ausschließlich für die Jungwildrettung in unserer Region eingesetzt.

Mehr über den LIONS Club Winnweiler finden Sie hier:
LIONS Club Winnweiler

Mehr über die Kreisgruppe Donnersberg des Landesjagdverbandes finden Sie hier: LJV Kreisgruppe Donnersberg

Zum Facebook-Auftritt der Kitzrettung Nordpfälzer Bergland e.V. kommen Sie hier: Kitzrettung Nordpfälzer Bergland